ergonomische Hebebühnen für Paletten

Die Margen im Lebensmitteleinzelhandel sind ohnehin schon dünn und geraten von beiden Seiten weiter unter Druck. Einerseits drängen die Lieferanten auf höhere Abnahmepreise, andererseits lässt der harte Wettbewerb um die Kunden kaum Spielraum für dauerhafte Preissteigerungen. Ein möglicher Ausweg aus diesem Dilemma: Kostensenkung durch Effizienzsteigerung.

Unternehmen, die selbst geringe Kosten haben, können diesen Vorteil an die Kundschaft weitergeben, dadurch im Wettbewerb bestehen und sogar weiter wachsen. Letztendlich ist eine erfolgreiche Firma vor allem effizienter als die Konkurrenz. In nahezu jedem Unternehmen gibt es Potential zur Effizienzsteigerung. Dieses zu finden und auszuschöpfen ist allerdings eine Aufgabe für Profis.

Kosten senken, Effizienz steigern

Kommissionieren mit Pick by Voice

In diese Richtung dachten auch die Entscheider der britischen Supermarkt-Kette TJ Morris, besser bekannt unter dem Handelsnamen „Home Bargains“. Unterstützt von Supply-Chain-Experten der Beratungsfirma Total Logistics traf TJ Morris die Entscheidung, den Auftrag zur Erweiterung eines bestehenden Versandzentrums in Liverpool an SSI Schäfer zu vergeben.

TJ Morris ist derzeit der drittgrößte Lebensmitteleinzelhändler im Vereinigten Königreich und plant bis 2018 die Eröffnung von 200 weiteren Supermärkten. Dieses schnelle Wachstum hatte das bestehende Versandzentrum bis an die Leistungsgrenze ausgelastet. Die Vorgaben für SSI Schäfer waren deshalb sehr ambitioniert.

Gasse im automatischen Kleinteilelager

Projektzielsetzung

  • Erhöhung der Lagerkapazität
  • Steigerung der Kommissioniermenge
  • Verringerung des Personaleinsatzes
  • Effizienzsteigerung
  • Steigerung der Flexibilität
  • Erhöhung des Durchsatzes

SSI Schäfer erweiterte das Versandzentrum von TJ Morris um ein Hochregallager und ein automatisches Kleinteilelager. Dadurch entstand zusätzlicher Platz für 46.200 Paletten und mehr als 24.000 Behälter. Fortschrittliche Fördertechnik liefert die Ware automatisch zur Kommissionierung, wo die Mitarbeiter die Aufträge mithilfe von Pick-by-Voice zusammenstellen. Über die ganze Anlage wacht ein modernes Warehouse Management System.

Mit dem erweiterten Versandzentrum ist es gelungen, die Abläufe effizienter zu gestalten und genug Spielraum für die zukünftige Expansion bereitzuhalten. Viele arbeitsintensive Prozesse hat SSI Schäfer dabei automatisiert und so dafür gesorgt, dass TJ Morris einen extrem hohen Durchsatz zu geringen Kosten erzielt. Infolge der durchgeführten Verbesserungen hat das Unternehmen beste Aussichten, sich in der hart umkämpften Einzelhandelsbranche zu behaupten.

Zu dieser Case Study und den darin eingesetzten Technologien stehen weitere Informationen bereit. Falls Sie Interesse haben, folgen Sie bitte den Links in der rechten Spalte oder nehmen Sie direkt Kontakt mit uns auf.

  • Behälterfördertechnik
  • Kommissionierung im AKL
Fragen und Beratung
Fragen und Beratung

Rufen Sie gleich an:

Mauro Lunardelli
Tel. +41 (0)62 739 34 50


Wir helfen Ihnen gerne weiter!

Anfrage per E-Mail

Das sagt unser Kunde:

„Ohne die Fachkompetenz und die Systemtechnologie von SSI SCHÄFER hätte unser Unternehmen große Mühe gehabt, den Herausforderungen unserer wachsenden Umsätze zu begegnen. Die Erweiterung unserer Lagerkapazitäten und die weitgehende Automatisierung arbeitsintensiver Kommissionier-prozesse hat es uns ermöglicht, unsere Wachstumsziele zu erreichen und die Arbeitskosten niedrig zu halten.“
Joe Morris, Technischer Leiter bei TJ Morris

Die komplette Case Study

Unser Liefer- und Leistungsumfang

Select country

Close